Entstehung

Unser Kindergarten wurde 1995 mit dem Ziel einer multifunktionalen Nutzung geplant. Da heißt, die momentan vier miteinander verbundenen Häuser sind den heute dringend notwendigen Bedarf an Kindergartenplätzen angepasst, lassen sich aber ohne großen Aufwand in Zukunft für andere Nutzung ändern.
Soziale, ökonomische und ökologische Gesichtspunkte sollten ebenfalls besondere Berücksichtigung finden. Das ist gelungen durch die Einbeziehung der vom Verein für Jugend und Kultur (Kotten Nie) betreuten jungen arbeitslosen Menschen bei den Ausbauarbeiten und der Gestaltung der Außenanlage.
Ein weiterer wichtiger sozial-ökonomischer Gesichtspunkt war sowohl die frühe Miteinbeziehung der späteren Leiterin bei der gesamten Raumgestaltung und Auswahl der Materialien, als auch die Hilfe von Mitarbeiterinnen und Eltern besonders bei der Gestaltung der Innenwände und des Außengeländes.
Insgesamt waren die Bau- und Einrichtungskosten nahezu 20% niedriger als bei einem durchschnittlichem 3-Gruppenkindergarten.
Zu unserem Konzept gehört, neben unserer Konzeption Naturkindergarten, die überwiegende Verarbeitung von Holz im Außen- sowie Innenbereich, die Begrünung eines Daches, die Gestaltung des Außengeländes mit Naturmaterialien sowie die Inneneinrichtung.

 

 

zertifizierte Qualität



Stadt Gladbeck 

 

Eine Einrichtung der Stadt Gladbeck

 

 

 
Erkläre mir
und ich werde
vergessen

Zeige mir
und ich werde
mich erinnern

Beteilige mich
und ich werde
verstehen

(Konfuzius)